Alles Weiß und auch sehr Kalt, Chaos in der Wüstenwelt

Das Wetter ist seit 2 Wochen recht frostig und meistens weiß, manchmal auch mehr so schmutzig grau-braun.  Ähnlich wie draußen vom Schneechaos gesprochen wird, geht es auch in meinem Leben gerade recht Chaotisch zu. V. ist seit etwas über einer Woche nun das 2. mal im Krankenhaus, anschließend wird wohl reha folgen. Nebenbei hat er sich wohl noch mehr oder minder mit seiner Freundin verkracht und noch mehr Stress, bedingt durch die Krankheit. Wirklich heilbar ist das ganze wohl auch nicht, so das aus den ganzen Träumen seinerseits erstmal ein großer Scherbenhaufen und eine Menge Arbeit geblieben ist. Für mich bedeutet dass das relativ viele Leute von mir alles mögliche Wollen was ich oft entweder nicht kann, nicht will oder auch nicht können will. Wenn man jetzt mal so drüber nachdenkt könnte es sogar sein das mein restlicher Stress darauf zurückzuführen ist. Uni und Arbeit geht nämlich auch mal etwas unter was nicht nur an dem Wetter liegt sondern auch an beschissenem Schlafrhythmus, genereller Unlust auf  fast alles(Winter Depression) und ansonsten kann man ja immer noch was anderes machen was mehr Spaß macht… Das sorgt natürlich nur für noch mehr Stress der zu noch mehr Unlust führt. Interessant ist dabei das das fast nur für Arbeit im weiteren Sinne gilt. von Partys oder ähnlichem hat mich das nicht wirklich abgehalten und oft war das auch ein ganz guter Ausgleich. So war ich Anfang des Monats bei den Fetten Broten hier Vorort, hab den Weihnachtsmarkt und danach eine Bar sowohl mit Verwandten als auch mit Freunden besucht. Ich wurde zum Essen eingeladen, habe Motherboards (und jede Menge anderes) aus Lebkuchen gebastelt, war Samstag erst auf WG-Party anschließend auf Examensfeier und danach hab ich auf einer Geburtstagsfeier dem Geburtstagskind nach dem Gratulieren noch beim Aufräumen zugesehen. Dienstag gab es Raclett und heute war ich noch im GoGo. Das GoGo war insofern gut als das ich sehr viele nette Leute getroffen habe und generell eine angenehme Gesellschaft, aber es war mir viel zu Voll ordentlich auf der Tanzfläche tanzen ging erst so ab 3 etwas besser, dafür die Musik schlechter, und auch da meinten noch einige betrunkene Idioten das sie unbedingt zu allem Scheiß über die ganze Tanzfläche pogen müssen was mir das Tanzen ordentlich vermiest hat. Ich weiß nicht ob es am Pogo lag aber irgendwie bin ich diesmal auch gar nicht in meinen „tanz-mode“ gekommen, es fehlte immer das gewisse etwas die „Trance“ die passende Stimmung oder wie auch immer man es nennen will. Deswegen war das Gogo diesmal leider nicht so gut. Das nächste was dann nach Weihnachten ansteht ist neben dem Leben-in-den-Griff-kriegen-und-lernen die Frage wo und mit wem ich Silvester verbringe, es heißt leider nicht zu unrecht die Qual der Wahl.

Abgesehen vom RL hab ich im VL dank Cata wieder meinen  Wow Konsum deutlich erhöht, dort 85 erreicht und kämpfe mich bei Zeiten durch Heroics und schlechte Witze und schlechte Gruppen. Das ist einerseits sehr nett, anderseits aus diversen Gründen (Grüppchenbildung z.b.) aber auch mal Stressig und momentan zu Zeitaufwendig, das sollte aber noch relativ einfach zu regeln sein. Dafür war ich zum Blogen wie man merkte größtenteils zu Faul obwohl es oft was erzählenswertes gab, das wird sich nun aber hoffentlich bessern.

Außerdem ist folgendes passiert war aber nicht wichtig genug ausführlicher erwähnt zu werden:

  • Ich hab mir endlich einen neuen (gebrauchten) Laptop gekauft
  • Mein Freitag neu gekauftes Fahrradlicht(vorne) ist nachdem ich es Montag erst umgetauscht habe weil es defekt war schon wieder kaputt.
  • Fahrrad fahren bei größergleich 2cm Schnee ist ziemlich uncool, Eis ist aber auch nicht besser.
  • Wenn man es schafft seinen Rhythmus richtig aus dem Tritt zu bringen ist es relativ einfach 15h (mehr oder minder) am Stück zu schlafen
  • ich überlege Heiligabend noch in die Sputte zu gehen.
  • der Abfluss unserer Badewanne ist kaputt so das wir beim Duschen den Keller befeuchten, und das Bad unter Wasser setzen

Das ganze hab ich gestern schon geschrieben, hab es aber nicht mehr geschaft zu Posten deswegen kommt es nun, besser spät als nie!

2 thoughts on “Alles Weiß und auch sehr Kalt, Chaos in der Wüstenwelt

  1. Gogo wäre mal wieder was. Die gebildetsten Türsteher, die ewig gleiche Musik und Mittwoch 2 for 1. Ab Juni bin ich wieder dabei.

    • Tehe, mittlerweile war ich auch ne ganze weile nicht mehr da. Aber ohne dich ist das eh nur halb so lustig, also lass dich bald mal wieder blicken! Aber Juni ist ja zum Glück nicht mehr so lange hin 🙂

Kommentare sind geschlossen.