Alles Weiß und auch sehr Kalt, Chaos in der Wüstenwelt

Das Wetter ist seit 2 Wochen recht frostig und meistens weiß, manchmal auch mehr so schmutzig grau-braun.  Ähnlich wie draußen vom Schneechaos gesprochen wird, geht es auch in meinem Leben gerade recht Chaotisch zu. V. ist seit etwas über einer Woche nun das 2. mal im Krankenhaus, anschließend wird wohl reha folgen. Nebenbei hat er sich wohl noch mehr oder minder mit seiner Freundin verkracht und noch mehr Stress, bedingt durch die Krankheit. Wirklich heilbar ist das ganze wohl auch nicht, so das aus den ganzen Träumen seinerseits erstmal ein großer Scherbenhaufen und eine Menge Arbeit geblieben ist. Für mich bedeutet dass das relativ viele Leute von mir alles mögliche Wollen was ich oft entweder nicht kann, nicht will oder auch nicht können will. Wenn man jetzt mal so drüber nachdenkt könnte es sogar sein das mein restlicher Stress darauf zurückzuführen ist. Uni und Arbeit geht nämlich auch mal etwas unter was nicht nur an dem Wetter liegt sondern auch an beschissenem Schlafrhythmus, genereller Unlust auf  fast alles(Winter Depression) und ansonsten kann man ja immer noch was anderes machen was mehr Spaß macht… Das sorgt natürlich nur für noch mehr Stress der zu noch mehr Unlust führt. Interessant ist dabei das das fast nur für Arbeit im weiteren Sinne gilt. von Partys oder ähnlichem hat mich das nicht wirklich abgehalten und oft war das auch ein ganz guter Ausgleich. So war ich Anfang des Monats bei den Fetten Broten hier Vorort, hab den Weihnachtsmarkt und danach eine Bar sowohl mit Verwandten als auch mit Freunden besucht. Ich wurde zum Essen eingeladen, habe Motherboards (und jede Menge anderes) aus Lebkuchen gebastelt, war Samstag erst auf WG-Party anschließend auf Examensfeier und danach hab ich auf einer Geburtstagsfeier dem Geburtstagskind nach dem Gratulieren noch beim Aufräumen zugesehen. Dienstag gab es Raclett und heute war ich noch im GoGo. Das GoGo war insofern gut als das ich sehr viele nette Leute getroffen habe und generell eine angenehme Gesellschaft, aber es war mir viel zu Voll ordentlich auf der Tanzfläche tanzen ging erst so ab 3 etwas besser, dafür die Musik schlechter, und auch da meinten noch einige betrunkene Idioten das sie unbedingt zu allem Scheiß über die ganze Tanzfläche pogen müssen was mir das Tanzen ordentlich vermiest hat. Ich weiß nicht ob es am Pogo lag aber irgendwie bin ich diesmal auch gar nicht in meinen „tanz-mode“ gekommen, es fehlte immer das gewisse etwas die „Trance“ die passende Stimmung oder wie auch immer man es nennen will. Deswegen war das Gogo diesmal leider nicht so gut. Das nächste was dann nach Weihnachten ansteht ist neben dem Leben-in-den-Griff-kriegen-und-lernen die Frage wo und mit wem ich Silvester verbringe, es heißt leider nicht zu unrecht die Qual der Wahl.

Abgesehen vom RL hab ich im VL dank Cata wieder meinen  Wow Konsum deutlich erhöht, dort 85 erreicht und kämpfe mich bei Zeiten durch Heroics und schlechte Witze und schlechte Gruppen. Das ist einerseits sehr nett, anderseits aus diversen Gründen (Grüppchenbildung z.b.) aber auch mal Stressig und momentan zu Zeitaufwendig, das sollte aber noch relativ einfach zu regeln sein. Dafür war ich zum Blogen wie man merkte größtenteils zu Faul obwohl es oft was erzählenswertes gab, das wird sich nun aber hoffentlich bessern.

Außerdem ist folgendes passiert war aber nicht wichtig genug ausführlicher erwähnt zu werden:

  • Ich hab mir endlich einen neuen (gebrauchten) Laptop gekauft
  • Mein Freitag neu gekauftes Fahrradlicht(vorne) ist nachdem ich es Montag erst umgetauscht habe weil es defekt war schon wieder kaputt.
  • Fahrrad fahren bei größergleich 2cm Schnee ist ziemlich uncool, Eis ist aber auch nicht besser.
  • Wenn man es schafft seinen Rhythmus richtig aus dem Tritt zu bringen ist es relativ einfach 15h (mehr oder minder) am Stück zu schlafen
  • ich überlege Heiligabend noch in die Sputte zu gehen.
  • der Abfluss unserer Badewanne ist kaputt so das wir beim Duschen den Keller befeuchten, und das Bad unter Wasser setzen

Das ganze hab ich gestern schon geschrieben, hab es aber nicht mehr geschaft zu Posten deswegen kommt es nun, besser spät als nie!

Grundregeln fürs Tanzen

  1. Wer tanzt nimmt Rücksicht auf andere
  2. Wer tanzen will sollte einigermaßen ausgeruht und gut gelaunt sein, es hilft wenn ihr die Musik die gespielt wird auch irgendwie mögt. Zu viel Alkohol ist auch nur Eingeschränkt Sinnvoll da man doch etwas Gleichgewichtsvermögen haben sollte.
  3. Keine Getränke auf der Tanzfläche, wenn man tanzt kann man nicht trinken. Wenn es doch nicht ohne geht: nie mehr als 1 Glas und das sollte so leer sein das der Inhalt nicht sofort auf dem Boden landet wenn man doch mal angestoßen wird(und das wird früher oder später passieren!)
  4. Kein Pogo, schubsen oder an den Händen-fassen-und-solange-drehen-bis-man-nach-außen-fliegt, das ist zwischendurch mal Okay aber gerade wenn die Tanzfläche Voll ist kommt das echt scheiße. Besonders wenn man es über 3 oder 4 Songs in volle macht.
  5. Wenn ihr nicht tanzen wollt steht nicht auf der Tanzfläche rum! Nur mit den Füßen im Takt wippen zählt nicht als tanzen und sieht scheiße aus, macht gefälligst Platz für Leute die tanzen wollen. Richtige Gespräche führt man auch besser neben der Tanzfläche wo es leiser ist…

Das wären dann erstmal die Grundregeln fürs Tanzen die man heute in großen Teilen so leider nicht im GoGo beachtet hat. Außerdem hatte ich den Eindruck das fast exakt dieselben Stücke wie letzte Woche gespielt wurden. Was jetzt durchaus keine Schlechten Stücke sind, aber trotzdem hätte man ja vielleicht mal etwas variieren können. Es ist ja nicht so als hätten die jeweiligen Bands nur das eine Lied. Ansonsten versuch ich mich das nächste mal mehr an Regel 2 zu halten, aber an sich wollt ich ja auch gar nicht mehr mit ins GoGo… nun ja nächstes mal bin ich besser vorbereitet, also besser Ausgeschlafen, besser Angezogen, vielleicht Rasiert und muss definitiv auch nicht so Früh wieder Weg wegen Arbeit wie heute. Ansonsten war es leider etwas zu Voll auf der Tanzfläche und die Leute schienen mir z.t. nicht ganz so, oder etwas zu motiviert zu sein. Der Schlimmste Anblick an Unlust auf tanzen waren wohl die Beiden Typen die es z.t. nicht mal Schaften im Takt zu wippen und das obwohl sie extra auf die Tanzfläche gekommen sind. Deswegen als Fazit:  letztes mal war definitiv besser. Trotzdem hatte ich meinen Spaß, und auch wieder den Eindruck den ein oder anderen tieferen Blick abbekommen zu haben. Allerdings bin ich da erstmal etwas skeptisch wie in vorletzten Beitrag erwähnt. Aber Heute war ich auch nicht wirklich in Stimmung, ich wollt eigentlich nur Tanzen und das ging halt nur eingeschränkt. So far, good night – good fight.

Mittwochs GoGo!

Moin! Ich weiß ich war ne Faule Sau, ich wills auch ändern aber noch ist der dumme Schweinehund zu oft stärker als ich. Dafür kann ich nun berichten das mal wieder Mittwochs im GoGo war, das letze mal ist schon ne ganze Weile her. Tja und was soll ich groß sagen? Es war Grandios! Die Musik war (besonders im vergleich zum letzten mal Freitags als das Thema Rock City war) wirklich fast immer gut und sehr gut. Das Fading war zumindestens ab und zu besser und es gab wenige große Stil-Brüche. Bei sowas kenn ich dann ja auch kein halten ^^ also hab ich mehr oder minder durchgängig von ~1 bis halb 4 die Tanzfläche gerockt. Zum Dank gab es neben einem Lob von einem mir unbekannten Typ doch relativ viel weibliche Aufmerksamkeit, zumindestens redet mein Ego auf Höhenflug mir das so ein. Ein bischen Recht hat es glaub ich auch ^^ Deswegen besondere grüße an meine „Tanzpartnerinnen“ auch wenn der Begriff so vielleicht etwas gewagt formuliert ist. Lustigerweise waren mindestens zwei von diesen mit Tatoos versehen, einmal eine (Friedens-)Taube auf dem Rücke und einmal ein  Chinesisches oder Japanisches Zeichen auf der rechten Schulter. Mir hat es jedenfalls sehr viel Spaß gemacht und dank nur 1€ Eintritt & Pay1get2 bin ich auch recht günstig weggekommen. Das Ego befindet sich noch immer auf Höhenflug und beim nächsten mal probier ich dann auch etwas entschlossener zu sein. Oder ich lass mir dumme Anmachsprüche Einfallen 😛 Zum Teil kam ich mir aber wirklich fast wie in einem Film vor, es schien mir doch irgendwie alles etwas surreal, ich bin mir noch immer nicht sicher ob das was ich so alles gesehen hab auch richtig gedeutet hab.

Abgesehen von meinem Spaß auf der Tanzfläche war aber sowieso anscheinend fast jeder im GoGo, ich hab zumindestens sehr viele Bekannte gesehen, inklusive der (fast?) Kompletten Clique von Schwesterherz, Grüße an die Mädels!

Auf dem Rückweg hab ich dann noch Wegbeschreiber gespielt. Außerdem hatten irgendwelche Spackos an der Friedrich-Ebert-Str./Annenstr. den Bauzahn  auf Voller breite mitten auf die Straße gestellt. Der Polizei hat es aber gerreicht das der Zaun weggeräumt wird, solange da keine Verursacher zu sehen waren wollten die nichts weiter unternehmen, also hab ich noch einen auf Bob den Baumeister gemacht. Zum Glück ist da keiner reingefahren, das wäre wirklich scheisse gewesen. Keine Ahnung aber für so ein Assi verhalten was Menschenleben gefährdet hab ich irgendwie auch absolut kein Verständnis.

Nunja ab ins Bett, so spätestens um 12 sollte ich dann auch wieder aufstehen, den Heute geht es zum Gildentreffen! Dieses „sowas wie Urlaub“ entspricht quasi meinem Jahresurlaub(!!) nur das ich die Stunden nacharbeiten muss weil ich vergessen hab mir Urlaub zu nehmen, aber egal GT heißt PARTY! 😀

mfg der Sandzwerg


PS: meine Schande der vergangen Tage wenn nicht Wochen, die scheiß PC Protokoll schweigen wir an dieser Stelle einfach Tot, ist besser.