Wochenend Beschäftigungen on&offline

Freitag ist ausser ner Runde Herr der Ringe nicht viel passiert. Erstes(oder zweites?) mal Böse gespielt und natürlich grandios verloren, allerdings gegen Bob & Christian so das man nicht behaupten könnte wir hätten gegen Anfänger verloren. Mit meinem Partner Michael hat das Zocken auch viel Spaß gemacht, wenn man jemanden dabei hat der das ganze etwas lockerer sieht ist das auch mal ganz nett 🙂

Samstag stand dann neben dem Pukes Konzert auch noch das Stufentreffen auf der Agenda. Also nach einem kurzen Samstag aber etwas mehr Schlaf erstmal zur Verbindung von Busch. Die ist hier ja quasi um die Ecke, so das der Weg keine Probleme bereitete. Also um ca. 20:30 ankam waren wir auch schon zu 4. Außer Max waren noch Daniel & Christian da, und ich hatte schon die Befürchtung das ich der erste wäre. In den nächsten zwei Stunden trudelten dann noch Tröpfchenweise ein paar mehr Leute ein, Tobias Thien, Lukas, Jana, Cathy & Sina sowie kurz bevor ich gegangen bin auch noch Max & Kolja. Die Gespräche waren auch ganz nett, wenn auch nicht sehr tiefgründig. Etwas schade war das ich mich mit den relativ spät kommenden Leuten nicht so wirklich unterhalten hab, aber da kann man nix machen. Jedenfalls konnte ich dann noch Danie&Christian für die Pukes begeistern, allerdings hatten die sie ja auch schon auf meinem Geburtstag live gesehen 😀

 

Der Weg zum Uferlos stellt an sich ja auch kein großes Problem da, nur diesmal war es irgendwie verhext. Ich weiß nicht ob ich doch geistig abwesender war als ich dachte, gepennt hab oder wirklich so mies fahre, auf jedenfall hab ich dann erstmal so einen schönen MetallPöller mitgenommen. Schön mit dem Linkenpedal hängen geblieben und fast über den Lenker gegangen. Ergebnis viel tut weh, blauer Fleck am Knie & Handgelenk sowie eine verbogene Pedale und nen verzerrtes Vorderrad. Als ob ein defektes Fahrrad nicht gereicht hätte(das erste steht wegen zeitmangel seit 2 Wochen zuhause, auch mit Kaputtem Pedal)! Nach ein bischen Wundenlecken ging es dann aber noch weiter durch die bittre Kälte richtung Uferlos. Tja und trotz Unfall war ich noch vor meinen Autofahrern da, allerdings hatten die noch wem Starthilfe gegeben.

Das Konzert hat dann auch ziemlich gerockt, am Anfang waren zwischen den Einzelnen Liedern noch (größere) Pausen aber gegen Ende ging das immer Fließender und beim letzen Set wurd dann Richtig gerockt 😀

Die Song Auswahl hat mir auch gut gefallen nur Set 3 fand ich etwas komisch, die Einzelnen Songs waren zwar Super allerdings haben sich einige „ruhigere“ von Sarah gesungene Songs mit deutlich Rock lastigeren abgewechselt was zumindestens mir nicht so gut gefallen hat. Dafür hat dann sogar Dimi beim Tanzen mitgemacht! So um ca. 3 ist dann der Strom der Anlage ausgefallen wo „Dj.Lübbi sein unwesen Trieb. Da alle dachten das es sich um das Offizielle Ende handelt war es dann auch schon recht leer als ein Angestellter kam um mit zu teilen was passiert war. Die Pukes fanden das aber nichtmal so schlecht, da die doch alle recht geschaft waren. Abbauen muss natürlich trotzdem sein, damit waren wir so gegen 5 fertig und zum Dank hat die Band Kasse alle noch auf Essen aufs Haus eingeladen, sehr schön! Habs zwar selten so voll im DönerKing gesehen aber qualitativ hatte ich nichts auszusetzen. Auf dem Rückweg hab ich dann erstmal das Rad weg gebracht, sprich ich war wohl so um 6 im Bett.

Nach  wie immer viel zuwenig schlaf gings dann auf nochmal ICC besuchen. Nach einiger Zeit ohne alzu großen Fortschritte an Boss Nummer 2 gings dann auf einmal doch ganz fix, und aus dem „Boss 3 nochmal antesten“ wurde ratz fatz noch ein Kill, pünktlich um 23 Uhr, sehr schön! Heute gings dann erst pdk und danach wieder ICC und wie ich hörte ging der vorerst letze Boss auch ohne größere Probleme down. Man kann sagen Progress mässig sieht es (wieder) ganz gut aus, theoretisch könnte man nun auch mal pdok oder ähnliches, aber vorher müssen wir noch das mit den Membern und den z.t. doch sehr sporadischen Anmeldungen in den Griff kriegen, Weihnachten macht das nicht einfacher… Aber wenn das mit dem Kartell klappt dürfte das auch erstmal wieder der vergangenheit angehören.

 

Bleibt nur noch die Frage was mach ich hier um 6.30?! Nun während meine Gilde in ICC spielen war hab ich mich mit der Aufgabenstellung des Computergrafik Zettels auseinander gesetzt. Aber Obwohl mir Flo heute nochmal geholfen und seinen Code erklärt hat(der ECHT wirr ist) hat es im Endeffekt nicht wirklich geklappt. Ich glaube das Includen des Rasters funzt nicht so wie es soll aber mir ist einfach nichts mehr eingefallen, und google auch nicht. Das Fazit lautet also:  Ich sucke im Programmieren, zumindestens solange bis ich mehr Erfahrung hab, aber das könnte noch dauern. Allerdings hätte ich das auch schon vor der Nachtschicht sagen können (obwohl es besser lief als ich dachte)! Nunja ich wünsche nun geruhsame Nacht.

PS: WordPress hat noch Sommerzeit / Falsche Timezone und ich brauch endlich nen deutsches Wörterbuch als Plugin.

Pukes Live am 12.12.09

Viel Mehr muss ich dazu nicht sagen oder? Ich hab mir gedacht das ganze verdient dann auch mal einen eigenen Post 🙂 – Lediglich die Zeit hab ich vom Originalflyer zur Korrekten Zeit angepasst, also bis dann!

Pukes Live

Wohar! Ja ich lebe noch, auch wenn es sich nicht immer so anfühlt. Eigentlich halte ich mich hier mit auch nur mal wieder erfolgreich vom lernen ab, Mittwoch ist nämlich Datenbank Klausur deswegen nur kurz der Bericht von Gestern. Gestern waren mal wieder Pukes live, wieder bei Moormann im Emsland. Es war etwas voller als letzes Jahr aber dieses mal war ja auch Kolping-Jugend Retro Party. Dafür war das Publikum auch deutlich jünger, zum Teil kamm es mir seeehr jung vor. Dafür wurde auch mehr getanzt als letzes mal. Zwar anfangs ausser einer besoffen & motivierten Schnarchnase nur phasenweise, aber spätestens ab dem 3. Set gings dann richtig ab(was durchaus auch am Steigenden Alkohol Pegel gelegen haben kann). Insgesamt warens glaub ich 4 Sets plus Zugabe danach waren die Klamotten aber auch Nass 😀 Fertig mit spielen waren die so um 3, mit Abbauen waren wir so um kurz vor 6, 6 Uhr am Proberaum noch fix ausräumen. Martin und Nadine nachhause gebracht und ab gings richtung Bett. Dabei ist mir dann Timo auf der Friedrich Ebert Str begegnet der gerade auf dem Weg zur Wache war, da er das „Glück“ hatte beim Stadt Marathon zu helfen, vermutlich ist er auch pünktlich bei der Wache gewesen also so um 7..

In diesem Sinne, gute Nacht.